Merci Paris – Kurzurlaub in Frankreich

Nun ist der Urlaub und die internetfreie Zeit auch schon wieder vorbei. So schnell geht das immer. Seit Freitag bin ich wieder in der Heimat und habe eine Menge in der kurzen Zeit in Paris erlebt. Das Wetter spielte zum Glück auch mit, so dass ich viel von der Perle einer Stadt sehen konnte.


Zahlen der Reise:

Insgesamt war ich auf der Hinreise rund 22 Stunden unterwegs, auf der Rückreise hingegen „nur“ 17 Stunden. Wir haben insgesamt ca. 2492 Kilometer zurück gelegt (km innerhalb Paris dabei unberücksichtigt). Ich habe 499 Fotos gemacht, zwei Cheeseburger und zwei Chickenburger gegessen und bin einmal mit dem schnellsten Aufzug 196 Meter in 38 Sekunden gefahren. Habe dann vom 59. Stock die Aussicht auf Paris genossen. In Halle 6 des Louvre habe ich die Mona Lisa bewundert und habe den Disneyland Park einmal mit der Disneyland Railroad umrundet. Im Discoveryland habe ich Level 3 beim Buzz Lightyear Laser Blast erreicht. Ich habe erfahren, dass die Kathedrale Sacrè-Coeur auf einem Gipshügel steht, der mit 300 Säulen gestützt ist, um die Stabilität zu erhalten. Der Turm besitzt mit seinen 19 Tonnen eine der schwersten Glocken der Welt. Ich bin die Stufen zur Kathedrale zweimal hinauf und hinunter gegangen.

Der Eiffelturm ist 48 Meter kleiner als der Fernsehturm und wiegt 7000 Tonnen. Von oben hat meinen einen rundum Blick von ca. 70 km. Außerdem blinkt er nach Sonnenuntergang zu jeder vollen Stunden für fünf Minuten in silbernem „Glitzerblitzlicht“.

Das Schloss Versailles liegt 20 km außerhalb von Paris. Im und um das Schloss Versailles lebten früher rund 10 000 Menschen und über 30 000 halfen beim Umbau des einstigen Jagdschlosses. In den Gemächern kamen insgesamt 19 Prinzen und Prinzessinnen zur Welt.

Ich habe während meines Aufenthaltes vier echte Baguettes und drei Crossants gegessen, außerdem drei Café Crème (oder nur Crème – wie der Franzose sagen würde) getrunken. Ich habe einmal vor der „Mur je t’aime“ gestanden und die in über 300 Sprachen niedergeschriebenen Worte „Ich liebe dich“ gesehen.

Am Abend der Abreise habe ich um 24 Uhr dem glitzernden Eiffelturm au revoir gesagt.

Nun folgt eine kleine Auswahl an Bildern, die ich während des Aufenthaltes gemacht habe.

Sacré-Coeur im Montmartre Viertel

Panthéon in Paris

Blick vom höchsten Gebäude auf den Eiffelturm

Nach Sonnenuntergang blinkt der Eiffelturm zu jeder vollen Stunde für fünf Minuten.

Nach Sonnenuntergang blinkt der Eiffelturm zu jeder vollen Stunde für fünf Minuten.

Kathedrale Notre-Dame de Paris

Kathedrale Notre-Dame de Paris

Pariser Panthéon

Pariser Panthéon

Obsthändler aus dem Film Amelie

Obsthändler Au Marché de la Butte aus dem Film „Die fabelhafte Welt der Amélie“

Mur des je t’aime  „Ich liebe dich“ in über 300 Sprachen und Dialekten

Mur des je t’aime „Ich liebe dich“ in über 300 Sprachen und Dialekten

Im Schlosspark Versailles

Im Schlosspark Versailles

Schlosspark Versailles

Schlosspark Versailles

Im Louvre

Canova Le Baiser (Armor und Psyche)

Kleine Pyramide des Louvre

Kleine Pyramide des Louvre

Der Mann der durch Wände gehen kann.

Der Mann der durch Wände gehen kann.

Show im Disneyland

Show im Disneyland

Im Disneyland

Im Disneyland

2 thoughts on “Merci Paris – Kurzurlaub in Frankreich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.